Warum diese Plattform?

Nun, das ist ganz einfach. Weil wir es vermissen, uns mit Gleichgesinnten wirklich auszutauschen zu können und online Spaß zu haben. Mit dem Aufkommen von Plattformen wie Facebook und Co., wurde vor einigen Jahren die Forenkultur und viele Community-Seiten im Netz maßgeblich begraben. Doch die massiv gewachsene Online-Kultur zeigt nun immer mehr ihre Schattenseiten. So sind wir der Meinung, dass es wieder Alternativen braucht, zu den längst kaputten Social-Media-Welten. Gerade aus Facebook wurde mittlerweile ein Ort, an dem sich viele nicht mehr aufhalten wollen.

Ein neues Zuhause

Daher soll mit technoanimals.de der Versuch gestartet werden, eine Gemeinschaft aufzubauen, in der sich Menschen mit ähnlichen Interessen, abseits der globalen Social-Media-Konzerne, treffen und austauschen können.

Die Community soll ein Platz werden, für Raver, Liebhaber elektronischer Musik und jedem, der sich angesprochen fühlt, egal wie alt. Es ist also jeder willkommen, der sich mit der Rave- und Clubbingkultur, elektronischer Musik um Techno, House, Trance und Co. identifizieren kann.

Als Technoanimal kann jeder beim Aufbau diese Community, durch seine eigenen Aktivitäten helfen. Vieles wird und muss mit der Zeit noch angepasst und erweitert werden. Aber ein Anfang ist gemacht, um am Ende vielleicht wieder einen Ort im Netz zu haben, an dem wir uns wohlfühlen und mit dem wir uns identifizieren können.

Kosten?

Die Community ist kostenlos. Aktuell wird das Projekt aus privaten Mitteln des Initiators Grille finanziert. Für ein zukünftige Finanzierung soll weitgehend auf Werbeeinblendungen verzichten und stattdessen auf freiwillige monatliche Spenden zurückgegriffen werden. So zumindest der Plan…